Unsere Brombeeren

Pflück ein Stück vom Glück

Unsere Brombeeren sind wunderbar säuerlich-süß, schwarz durchfärbt, matt-glänzend und haben pralle Saftzellen – ein wahres Glück!

Über Glück sagt Dr. Markus Schmitt

Lieber Herr Schmitt, was bedeutet für Sie Glück in Bezug auf Ihre Arbeit?

Für uns ist es jedes Jahr auf´s Neue spannend, unsere Pflanzen bei der Entwicklung über das Jahr zu pflegen und zu begleiten, um am Ende des Tages die Früchte der Arbeit ernten zu dürfen – ein Glück, das wir gerne mit Ihnen teilen! Im engeren Sinn bedeutet Glück für uns allerdings das gemeinsame Leben und Arbeiten auf dem Hof. Freud und Leid können geteilt werden, für die Kinder ist immer ein familiärer Ansprechpartner da und man erlebt die Familie. Wir haben für uns einen Weg gefunden, zusammen in und mit der Natur zu leben und zu arbeiten, der uns zufrieden macht!

Produzenten_BG_brombeeren.png
Dr. rer. agr. Markus Schmitt, Anbauer für Brombeeren

Familie Schmitts Brombeeren

Am Rande des Naturparks Siebengebirge liegt auf einem Ausläufer des Siebengebirges der 1350 erstmals erwähnte Sonnenberger Hof. In dieser Lage profitiert der Obsthof von dem milden Klima des Rheintals. Aus dem traditionellen, landwirtschaftlichen Betrieb hat Familie Schmitt in den letzten Jahrzenten mit viel Kraft, aber noch mehr Liebe, einen modernen Obstbaubetrieb entwickelt, der vielen Menschen ein Auskommen sichert.

Der Schwerpunkt liegt bei dem Betrieb auf dem Beerenobst, hier besonders die Brom- und Erdbeeren, daneben werden Äpfel angebaut. Den nötigen Witterungsschutz erfahren die köstlichen, aber leicht verderblichen Beeren durch moderne Folientunnel. Das schützt nicht nur die Früchte und das Klima, sondern reduziert auch den Anteil nicht vermarktungsfähiger Früchte bei der Produktion und verbraucht weniger Anbaufläche. Diese steht zur Extensivierung und damit für die Förderung der Artenvielfalt zur Verfügung.

Da zu einem richtigen Bauernhof aber auch Tiere gehören, haben auf ihrem Hof zahlreiche Islandpferde ihr Zuhause gefunden.

20190704_Frutania_302_400px.jpg
20190704_Frutania_319_900px.jpg

Anbaumethoden

Brombeeren werden als Long Canes vorgezogen und im Folgejahr für die Ernte in Tunnel gepflanzt. Dabei werden die Pflanzen in unterschiedlichen Sätzen aufgestellt. So können die köstlichen Beeren über einen längeren Zeitraum geerntet werden. Entlang der Reihen werden seitlich Schnüre gespannt. Diese verhindern das Abknicken der Seitentriebe, an deren Enden die Beeren täglich an Größe und Gewicht zulegen.

20190704_Frutania_275_400px.jpg

Ernte

Die Brombeerernte beginnt Anfang Juni und endet Mitte/Ende Oktober. In dieser Zeit werden die Pflanzen drei mal pro Woche beerntet.

20190704_Frutania_288_900px.jpg

Pflücken

Die reifen Brombeeren werden einzeln von Hand gepflückt. Diese Arbeit wird sehr behutsam durchgeführt, da jede Verletzung der Frucht zu Verderb führen könnte.

20190704_Frutania_231_900px.jpg

Reifestufen

Die Beeren einer Brombeerpflanze reifen kontinuierlich über einen Zeitraum von etwa 8 - 10 Wochen heran. Dabei ändern sie ihr Äußeres gleich drei Mal. Nach der Blüte wachsen grüne Beeren heran, die sich etwa zwei Wochen vor der Ernte rot verfärben. Erst in den letzten Tagen der Abreife werden sie schwarz. Wirklich reif ist eine Brombeere erst, wenn ihre Zellen prall gefüllt sind und das glänzende schwarz einem seiden-matten Glanz weicht.

Die BROMBEERE

Kleines Lexikon

Wie die Himbeere gehört auch die Brombeere zur botanischen Familie der Rosengewächse. Das Wort Brombeere kommt vom Althochdeutschem Brambere, was so viel wie Beere des Dornstrauchs bedeutet. Erst die neu gezüchteten Kultursorten besitzen zumeist keine Dornen mehr.

Die tief dunkelroten Pflanzenfarbstoffe namens Anthocyanen haben es gesundheitlich in sich: Sie hemmen Bakterien, Viren und Pilze und sogar das Wachstum von Krebszellen. Außerdem steckt in Brombeeren der lösliche Ballaststoff Pektin, der dabei hilft, den Cholesterinspiegel auf Normal-Niveau zu halten.

Fruechte-brombeeren.jpg

Verbrauchertipps

Einkauf

Brombeeren sind empfindlich und sollten ein bis zwei Tage nach dem Kauf bei Zimmertemperatur verzehrt werden. Tiefschwarz, prall und matt sind sie vollreif.

Lagerung

Wer Brombeeren ganzjährig genießen möchte, kann sie einzeln nebeneinander auf ein Tablett gelegt für eine Stunde vorfrieren und anschließend zusammen in einem Gefrierbeutel in den Froster geben.

fotolia_282541377_900.jpg

Zubereitung

Brombeeren schmecken pur, mit einer Kugel Eis, in Mixgetränken oder in leichter Creme, als Kompott, Quark- und Joghurtspeisen, Smoothies, Torten und Törtchen oder in Obstsalat. Mit ihrem hohen Saftgehalt und dem intensiven Aroma eignen sich reife Brombeeren außerdem perfekt zum Einmachen von Saft, Gelees und Konfitüren.

AdobeStock_265598064_900-1.jpg

Rezepte mit Brombeeren

fotolia_51737768.jpg

Beerengrütze

Fruchtige Beerengrütze mit süß-cremiger Vanillesauce. Hmmm... jetzt probieren!

fotolia_55177025_bearb_900px.jpg

Tiramisu aus Brombeeren

Entdecken Sie unsere leckere Welt der fruchtigen Beeren-Tiramisus!