Johannisbeerkuchen

Zutaten für 12 Stück

  • 500g rote Frutania Johannisbeeren
  • 275g Butter oder Margarine
  • 400g Mehl
  • 225g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • Fett
  • 25g Butter oder Margarine
  • 2 Eier
  • 75g Zucker
  • 250g Magerquark
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 25g Grieß
  • Hagelzucker und Puderzucker

Zubereitung

Die Johannisbeeren waschen und von den Trauben zupfen. Für den Teig Fett schmelzen. 375g Mehl Zucker und Vanillin-Zucker in eine Schüssel geben. Fett zugießen dabei mit den Knethaken zu Streuseln verarbeiten. 1 Esslöffel Mehl zufügen und in der Schüssel kneten. Die Hälfte der Teigstreusel in eine gefettete Springform (26 cm Ø) füllen und fest andrücken. Für die Füllung die Butter schmelzen die Eier trennen das Eiweiß steif schlagen dann 25g Zucker einrieseln lassen. Das Eigelb den Quark den restlichen Zucker die Zitronenschale und den Grieß verrühren. Die Butter unterrühren den Eischnee unterheben und die Quarkmasse auf den Streuselboden streichen. Die Hälfte der vorbereiteten Johannisbeeren darauf verstreuen. Die restlichen Streusel das Mehl und die Johannisbeeren vermengen und darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) 50-55 Minuten backen. Gut auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestreut servieren.